Veröffentlichungen2019-05-10T17:02:23+00:00

COVID-19: „Nicht die AusgangsSPERRE ist die Lösung, sondern die AusgangsPFLICHT“

7. Dezember 2020|

Dies ist mein bitterer Ernst! Nach der Resonanz auf meine Veröffentlichung COVID-19: Was aus Sicht des Ingenieurs wirklich hilft, und was eben nicht möchte ich nun auf die Konsequenzen eingehen. Genauso faktenbasiert, langweilig akribisch, aber konsequent. I Die (z. T. trivialen) Fakten COVID19 ist sehr bedrohlich. Alle 4 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an COVID-19. Wir müssen es loswerden. Unbedingt. Mir geht es nur um die richtige Methode. Der Teil-Lockdown wirkt nicht. Er wirkt zumindest nicht ausreichend. Die Ansteckungszahlen [...]

COVID-19: Was aus Sicht des Ingenieurs wirklich hilft, und was eben nicht.

30. November 2020|

Einleitung: Ich möchte hier schlüssig, aber mit möglichst einfachen Worten zeigen, was sich ein naturwissenschaftlich orientierter Mensch wünscht, der sich nicht nach politischer Machbarkeit richtet, um COVID-19 mit maximaler Wirksamkeit und möglichst wenig Störung in den Griff zu bekommen. Leider viele Worte, aber manchmal ist lückenlose Argumentation notwendig. Zusammenfassung: Zur Eindämmung von COVID-19 ist nichts weiter nötig als die Anwendung der L+AHA Regeln. Aber sie muss konsequent und lückenlos erfolgen, bis in den Familien-, Freundes- und Kollegenkreis. Jede Ausnahme ist Gift. [...]

Interdisziplinäre Teams motivieren und führen

2. September 2019|

Anders als in der traditionellen Führung von weitgehend uniformen Teams wie Fachabteilungen werden zur Führung interdisziplinärer Teams andere Fähigkeiten und Verhaltensweisen gefordert: Nicht mehr die fachliche Detailkompetenz des Leiters, sondern seine Übersicht und das Verständnis für die Schnittstellen zwischen den Disziplinen sind ausschlaggebend für den Erfolg.

Wie der Ingenieur tickt – für Ökonomen und HRler

24. Mai 2019|

In Gesprächen mit Nicht-Naturwissenschaftlern, z. B. Wirtschaftswissenschaftlern und Finanzspezialisten, habe ich bemerkt, wie wenig mein Text „Warum einen Ingenieur die Frage nach der Branche manchmal hadern lässt“ für sie nachvollziehbar ist. Ich möchte daher einmal die Denkweise des Ingenieurs an ganz einfachen Beispielen erklären

Warum einen Ingenieur die Frage nach der Branche manchmal hadern lässt

29. Oktober 2018|

Immer wieder werde ich von Personalberatern und Interim Management-Providern nach meiner Branche gefragt - und immer wieder kann ich diese Frage nicht so beantworten, wie mein Gegenüber es erwartet. Warum? Weil die Branche zwar etwas sehr Wichtiges ist für Marketing, Vertrieb, Einkauf und natürlich auch für das Netzwerk.

So bringen Individualisten Firmen nach vorne: Praktische Hinweise für Unternehmer und Führungskräfte

1. Juni 2016|

In den letzten Jahrzehnten haben sich Arbeitsstrukturen radikal verändert: War früher Arbeiten im Team eine Seltenheit, ist heute bereichs- und hierarchieübergreifende Team- oder Projektarbeit gängige Praxis. Problematisch wird es, wenn Teams falsch zusammengesetzt sind oder aber hochqualifizierte Spezialisten die Zusammenarbeit erschweren. …

Wertvolle Impulsgeber und Ideenlieferanten

7. Januar 2016|

Im Zeitalter von Digitaler Transformation und Industrie 4.0 wird auch das stärkste Unternehmen von der Konkurrenz abgehängt, sofern es sich nicht weiter entwickelt und Innovation zeigt. Bessere Produkte, vernetzte Dienstleistungen, mehr Kundennutzen und deshalb immer wieder neue Geschäftsfelder – all das in rasender Geschwindigkeit. …

Einkauf, Distribution & Co.: Vom Lieferant und Abnehmer zur Sourcing-Partnerschaft

19. Juni 2015|

Trotz aller Bemühungen um Kooperation: Die Kluft zwischen Abnehmer-Unternehmen und Lieferanten ist oft groß. Der Wettbewerbs- und Preisdruck macht den Aufbau dauerhafter Sourcing-Partnerschaften immer schwieriger. Doch es gibt Möglichkeiten, diese Kluft zu überwinden. …

So optimieren Lieferanten und Hersteller ihre Zusammenarbeit

17. März 2015|

2014 war für die deutsche Automobilindustrie ein Rekordjahr. Doch der Wettbewerb wird immer härter, Hersteller müssen mit attraktiveren Produkten und Preisen punkten. Auch für Zulieferer bedeutet das, ihre Produkte zu optimieren und intelligente Problemlösungen zu entwickeln – trotz steigender Kosten für Personal und Material. Dementsprechend schwierig gestaltet sich die Zusammenarbeit.

Erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit als Interim Manager und Muster-Durchbrecher.

 

TERMIN VEREINBAREN

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN:

Dr.-Ing. Heinz-Jürgen Althoff | Kiefernweg 6 | 76547 Sinzheim
Tel.: +49 (0)7221 / 8 21 72 | Fax: +49 (0)7221 / 8 21 45 | Mob: +49 (0)160 / 96 44 65 13